Leidensverlängerung ist ein Behandlungsfehler

Leidensverlängerung ist ein Behandlungsfehler

Das Landgericht München hat in seinem Urteil vom 18.01.2017 – Az. 9 O 5246/14 – ausgeurteilt, dass eine Sondenernährung ohne Therapieziel als ärztlicher Behandlungsfehler anzusehen sei. Die Indikation muss fortlaufend überprüft werden – und Hausärzte sind gut beraten, sich an diese Vorgaben zu halten, wenn sie nicht ihre Haftpflichtversicherung in Anspruch nehmen wollen. Lässt sich kein therapeutischer Nutzen mehr erkennen, muss der rechtliche Vertreter des Patienten umgehend informiert werden, damit dieser die Entscheidungen trifft

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Social Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon

© 2016 by Kompetenz-Zentrum für Heilberufe, Stand Mai 20018