Behandlungsanträge – strikte Fristen für Krankenkassen

Das Bundessozialgericht hat in seinem Urteil vom 07.11.2017 - Az. B 1 KR 24/17 R - entschieden, dass Krankenkassen innerhalb von 3, längstens 5 Wochen über Behandlungsanträge zu entscheiden haben, wenn sie einen Behandlungsantrag ablehnen wollen. Wenn es länger dauert, müssten sie ihrem Versicherten wenigstens mitteilen, warum das so ist. Nach dem im Jahre 2013 in Kraft getretenen Patientenrechtegesetz gilt der Antrag als genehmigt, wenn nicht innerhalb der 3, höchstens 5 Wochen durch die Krankenkasse entschieden wird.

Featured Posts
Beiträge demnächst verfügbar
Bleiben Sie dran...
Recent Posts
Archive
Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Social Icon
  • Black Facebook Icon
  • Black Twitter Icon
  • Black LinkedIn Icon

© 2016 by Kompetenz-Zentrum für Heilberufe, Stand Mai 20018